© Magellan Verlag

 

Berti und Blau

von Kristyna Litten

Magellan, 2018 (ab 3)

Ein Kommentar von Marie Stelzhammer | WEGE Heft 2/18

 

Berti und die anderen Giraffen machen jeden Tag das Gleiche: Blätter von den Bäumen knabbern (mümmel, mampf), am Wasserloch trinken (schluck, schlürf) und danach ein Nickerchen (schnarch, schnarch). Als Berti eines Tages ein bissl zu lange schläft, ist er beim Aufwachen plötzlich ganz alleine – und trifft Blau, die ihm zeigt, was man außer Mampfen, Schlürfen und Schnarchen noch so alles erleben kann. Gemeinsam erforschen die zwei Giraffen den Wald, galoppieren mitten durch eine Zebraherde und baden im Fluss… Ein sehr unterhaltsames Kinderbuch über das Anderssein! Meine Kinder (4 und 2) lieben die Geschichte, können den Text mittlerweile auswendig und machen bei jedem „Mümmel“, „Schlürf“ und „Schnarch“ lautstark mit.


 

Nach oben